Lotus Qigong am: 7. Mai 2012 in Bremen

Liebe Freunde, des Qigongs

Morgen, am: 07.05.12 ist wieder Lotus Qigong im Steinreich, in Bremen, vor dem Steintor 34. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Uhrzeit: 20:00 -21:00.Es ist eine reine Übungsgruppe, Teilnahme: kostenlos. Wer gerne mitmachen möchte Bitte kurz mailen, oder anrufen

Das Lotus Qigong ist ein medizinisches und spirituelles Qigong aus der schamanistischen Wushu Tradition, gelehrt und empfangen von Qigong Großmeister Wei Ling Yi, Begründer der Lotusakademie, der auch die erste Internationale Qigong Universität in Sizchuan gegründet hat. Praktiziert wird auf dem Lotus, einem alten asiatischen Symbol für Reinheit. Tägliches Praktizieren, Kultivieren und speichern von Qi (Lebenskraft) , führt zu mehr Vitalität und Lebensfreude, emotionale und energetische Blockaden werden aufgelöst. Die neuerworbene Energie wird im unteren Dan Tian gespeichert (zweites Chakra). Im Qigong wird erst wird der Körper gestärkt, dann werden höhere Bereiche aktiviert und energetisiert, Herz – mittleres  Dan Tian (viertes Chakra, Sitz von Shen: dem Geist) und später das dritte Auge, oberes Dan Tian (sechstes Chakra) für höhere mediale Fähigkeiten. Ein Dan Tian ist eine Art: Sammelbecken für Energie, verbunden mit  den: Akupunktur Punkten und Chakren, dort wird die Energie wieder aufgeladen.

Aktivierung der Energie (QI) und den ChakrenWenn wir Erkrankungen haben, sind auuch unsere Energiezentren davon betroffen:

Herz – Rhytmussstörungen: Herzchakra, – Magenprobleme: Bauchchakra, – Schilddrüse:Kehlkopfchakra….) Der Nicht- Praktizierende  Mensch 🙂 verliert seine Energie oft durch: Stress, Workoholicdasein, Mobbing, Angst, Wut, Beziehungsprobleme etc… durch zuviel Gewichtung auf negative Emotionen, gerät der Energiekörper ins Ungleichgewicht und somit wird  unsere Gesundheit, bei andauernder gleichbleibender Belastung, aufs Spiel gesetzt.

Alle Emotionen sind gesund, wenn aber eine Emotion zu lange existiert, kommt es zum Ungleichgewicht- siehe  die Lehre der 5 Elemente der Traditonellen Chinesischen Medizin.

Folgende Emotionen schaden folgenden Organen:

Wut: Leber und Gallenblase –  Sorge und Grübelei : Magen, Milz und Bauchspeicheldrüse – Trauer: Lunge, Dickdarm, Haut, Immunsystem – Angst und Stress: Niere und Blase, Hektik und Übererregung setzt dem Herzen zu und geht auf den Dünndarm.

Ist die Leber erkrankt (Wut und Ärger) wird eventuell  auch die  Herzenergie geschädigt, es kann zu Konzentrationsstörungen und Schlafstörungen führen.  Alles ist mit allem verbunden. (Shen und Kontrollzyklus). Das sind Energiekreisläufe der 5 Elemente der TCM, Qigong ist die Heilgymnastik der TCM.

Wir haben im Lotus Qigong ein schönes Mantra, für die innere Ruhe: Mein Herz bleibt ruhig oder eine andere schöne Übung ist, dass innere Lächeln zu üben.

Meditation: mein Herz bleibt ruhig

Qigong leitet auch Stress aus, und lehrt sich mit Energie aus dem Kosmos, den Naturkräften u.a.  über den Punkt überm Kronenchakra wieder aufzuladen, Energiebahnen, (Meridane auf denen die Akupunktur Punkte sitzen, ) werden frei gemacht durch Übungen und das Qi kann wieder fließen. Qigong stammt aus dem daoismus. der Daoismus ist eine Philosophie und keine Religion. Man kann auch als Christ oder Hinduist Qigong praktizieren.

Qigong ist Die Arbeit mit der Energie. Kultivierung, Speicherung und Regulierung von QI

Qigong und Meditationsgruppen in Bremen mit Doris Seedorf

Qigong ist Energiearbeit. Qi ist die Energie und Gong die Fähigkeit mit Energie zu arbeiten, daher wird im Qigong und in der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) die Gewichtung auf gesundheitsprävention und Verjüngüng, gelegt. hier im Westen tun die menschen meist erst Etwas für ihre gesundheit, wenn Sie erkrankt wird. In China wird von Kind an an, täglich Qigong und Tai Chi praktiziert, als Vorbeugung ( nachgeburtliches Qi).

Vorgeburtliches und nachgeburtliches Qi wird in der Niere hergestellt. Die Niere ist also nicht nur ein Ausleitungsorgan zur Entgiftung, sondern energetisch auch ein Organ für Lebenskraft. Im Qigong legen wir besonders Wert auf das Aufladen der Nierenenergie.

Nachgeburtlich, ist all das, was wir für unsere Gesundheit tun: Qigong, Tai Chi, Yoga, Akupunktur, Massage, gesunde Ernährung, Sport, viel Schlaf, Meditation, Entspannungsübungen… fangen sie noch Heute damit an

lotus Qigong ist ein medizisches und spirtuelles Qigong