Heilige Mudras finden wir bei den indischen Yogis und in den Übungen beim Qigong

Liebe Leser, Patienten und Kursteilnehmer
Ich war auf einer einwöchigen Exkursion ins alte Kreta.
Eine Fortbildung in Feng Shui, Geomantie und Qigong
Nun bin ich zurück aus Kreta von der Qigong und Feng Shui Reise.
Wir (die Reise wurde von der YIxue Kultur organisiert – meinen Dank dafür, insbesondere an Großmeister Wei Ling Yi) konnten viel Sonne, Kräutermedizin, die Kraft des Meeres, der Berge und der Natur aufnehmen.
Morgens zum Sonnenaufgang am Meer Qigongübungen praktizieren, um die Lebenskraft ( QI) zu aktivieren und fit und vital den Tag zu starten.

Die Praxis ist nun wieder ab:
3.10.2014 geöffnet.
Termine nur nach Vereinbahrung

Die kretische Kunst und die alten Heiligen Plätze haben mich tief berührt und die alte Verbindung zum Universum erahnen und erspühren lassen.
Auch die alten Statuen der Minoren weisen heilige Mudren ( Handzeichen) auf.
Sie nahmen die Energie aus der Natur und aus dem Kosmos auf, um ihre Lebenskraft zu stärken oder um in Kontakt mit ihren Göttinnen und Göttern zu sein.
Man sieht an den Statuen und Darstellungen, das sie die Fähigkeit hatten, in tiefe Meditation zu gehen und die Lebensenergie zum Fließen zu bringen
Heilige Handzeichen sind auch im Christentum bekannt.
Zum Beispiel:
Taufe, Gebet und der Segnung oder auch Christusdarstellungen mit geöffneter Handhaltung zum Himmel nach oben ( empfangend), nach unten gebend / segnend.
Yin- empfangend
Yang- gebend

IMG_5014.JPG

Lieben Gruß
Doris Seedorf
ihre Heilpraktikerin
aus Bremen

Termine nur nach Vereinbahrung
Telefonische Sprechzeit
Werktags von: 09:00 -10:00